Kurznotizen

„We con the World“

Dieses gut gemachte Lied stellt die inoffizielle Hymne der Organisation „Free Gaza“ dar. Viel Spaß mit dem Video. Der ironische Text in eglischer Sprache thematisiert genau die aktuelle Problematik der ganzen Kampagne, welche eben kein humanitäres Ziel hatte, sondern nur Israel vor der latent israelfeindlichen Weltöffentlichkeit negativ bloßstellen wollte.
Mehr Informationen zu der Propagandaschlacht bei der Jungle World.

Die NPD und ihre Mitglieder

Ein paar pikante Details über einige NPD-Mitglieder. Ich denke diese Deutschlandkarte spricht für sich.

Schaue hier!

Klickereien

Geschafft: über 1000 User statteten unserer Seite seit dem Instalieren unseres Pagecounters vor einem halben Jahr einen Besuch ab. Das freut und motiviert uns gleichermaßen, weiter in den Trott des Normalzustands zu intervenieren und die Verhältnisse (wenigsten in Horgau und Umgebung) zum Tanzen zu bringen. Wir hoffen jedenfalls schon mal auf die nächsten 1000 Klicks…

Waterboarding war gestern

Hier ein schockierender Bericht über einen 45 minütigen Folterexzess, ausgeführt vom Kronprinz der Vereinigten Arabischen Emiraten persönlich. Inklusive Tortur durch ein Nagelbrett und Überfahren mit dem königlichen Mercedes.

Eine zweite Vernichtung

Ein intelligenter Text in der Jungle World über die Argumentationsstrategie des Holocaustleugners in der postfaschistischen Gesellschaft.

Dekadente Besetzer

In London besetzen StudentInnen leerstehende Luxusvillen. Auch wenn man die Hausbestzerszene ablehnt, muss man solche protzige Aktionen belobigen oder sich sogar mit diesen solidarisieren. Das Klischee der stinkenden, autonomen Hippiebesetzer, die in Ruinen einziehen, für die sich der Staat oder die Stadt frühestens interessiert, wenn ein neue Wohnhäuser entstehen sollen, wird somit endlich entkräftet.
Der Neon-Artikel

Streitgespräch über die Linkspartei und Israel

Lesenswertes Streitgespräch zwischen Christian J. Heinrich, Publizist und Sebastian Voigt, Gründungsmitglied des BAK-Shalom auf dem Blog Lizas Welt. Teil 1 & Teil 2. Viel Spass!

Krüppel

Wieder einmal ein exzellenter Text der Jungen Linken zu einem wenig beackerten Thema: Behinderung im Kapitalismus.

Blog aus dem Iran

Über die blogsport-Top-Ten bin ich auf einen recht guten Blog gestoßen, der auf jeden Fall mal einen Klick wert ist. Er nennt sich „Ali Schisari“ und stammt von einem in Deutschland lebenden Exil-Iraner, der über seine Heimat berichtet. zur Seite

Politisierung der Ästhetik

Die Augsburger Gruppe „ContraReal“ macht jetzt auch als Deutschpunkband von sich reden. ^^

Kommunismus

Wer einmal eine wirklich phantasievolle, aber dennoch theoretisch fundierte Einführung in die marxistische Kritik der kapitalistischen Gesellschaft lesen will, dem sei das insbesondere auch wegen seinen liebevollen Illustrationen sehr empfehlenswerte Buch „Kommunismus – Eine kleine Geschichte wie endlich alles anders wird“ von Bini Adamczak wärmstens an die Brust gedrückt. Wer zu faul ist, es zu lesen oder nicht genügend Geld bzw. keine Ausleihgelegenheit hat, kann es sich auch kostenlos im Internet auf dem Blog „Sammelsurium“ anhören. Und nicht vergessen: Die märchenhafte Form, ist die Form, die die reale Möglichkeit in der eindimensionalen Realität notwendig einnehmen muss (frei nach Marcuse*).

Leitkultur?

Für deutsche Fans des Superstars: madonna.de.

Sozialtechnologie

Zur Lage der Sozialwissenschaft heute.
Da bleibt einem als Kommentar eigentlich nur: „Scheißpositivismus“ (Karl Marx über Auguste Comte, Vordenker jener „Wissenschaft“)

Zommunismus

In einem sehr informativen Interview informiert (dreifache Alliteration, olè!) der aka aua über die neuste unter den neuen linken Strömungen, den „Zommunismus“. Wir diskutieren noch heftig über unsere Position zu diesem neuartigen Phänomen und schweigen deshalb betreten.

Rassismus, Biologie und Rassenlehre

Auf der Seite shoa.de befindet sich neben vielen anderen Artikeln dieser Artikel über eine grundlegende Kritik am Rassismus, die darauf abzielt, ihn nicht nur moralisch, sondern auch wissenschaftlich zu entkräften. Nicht nur die unterschiedliche Bewertung von Rassen, sondern bereits deren Annahme an sich ist nämlich wissenschaftlich widerlegt.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: