Zur Psychologie des Patriotismus

Wenn man selbst grau ist, hat man es wohl nötig, sich mit den Farben eines Kollektivs zu schmücken. Naja, wenigstens ist der Blick selbstbewusst stur gen Zukunft gerichtet, zur Sonne, zur Freiheit.


1 Antwort auf “Zur Psychologie des Patriotismus”


  1. 1 Administrator 13. Juni 2008 um 3:14 Uhr

    Hier hat jemand einen ähnlichen Farbfilter verwendet.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: