Alles Gute kommt von oben

Unter dem Motto „Alles Gute kommt von oben“ beginnt gerade die Mobilisierung zur Antifademo am 22. Februar anlässlich des Gedenktags zur Augsburger Bombennacht am darauffolgenden Samstag. Wohlgemerkt: die Antifa, d.h. die Gruppen Contra Real und RAY1, mit Unterstützung auch von uns, rufen diesmal nicht primär zu Aktionen gegen die Nazidemo am 23. Februar auf, sondern veranstalten eine eigene Demonstration. Dies hat klare inhaltliche Gründe. Zum einen ist am 23. 2. ohnehin die ganze Stadt gegen Rechts auf der Straße, wieso da noch eine eigene Gegenveranstaltung anmelden? – zum anderen gedenkt die Stadt an diesem Tag genauso den vermeintlichen „deutschen Opfern“ wie die Nazis. Nur das Nazi-Gedenken zu kritisieren und dagegegen zu protestieren hieße zu übersehen, dass dem bürgerliche Gedenken genau dieselben fragwürdigen geschichtsrevisionistischen Thesen zu Grunde liegen. Mit der eigenen Demo am Vorabend geben wir klar zum Audruck, dass wir sowohl das bürgerliche als auch das neonazistische Gedenken kritikabel finden und uns nicht für den Bauch-Antifaschismus der Bürger vor den Karren spannen lassen, sondern inhaltlich eine klare Trennlinie zu beiden Gedenkveranstaltungen ziehen. Die Kritik am bürgerlichen Gedenken und alle weiteren Infos zur Demo sind detailliert auf der Seite allesgute.tk (Direktlink) nachzulesen.

Wer also mehr im Sinne hat, als nur gegen Nazis zu pöbeln, sondern auch seinen Unmut über die bürgerliche Variante des Geschichtsrevisionismus kundtun will, den erwarten wir am 22. Februar um 18 Uhr am Königsplatz.

  1. Radical antifacist youth [zurück]

3 Antworten auf “Alles Gute kommt von oben”


  1. 1 Marcus Litowski 14. Februar 2008 um 20:14 Uhr

    Eine menschenverachtende Überschrift. „Alles Gute kommt von oben“.
    Ich weiß nicht ob es euer Fanatismus ist, der euch die Augen vor der Tatsache verschließt dass die Bomben wahllos sowohl Täter als auch Mitläufer und Nazi-Opfer töteten, oder ob ihr mit der Schäbigkeit, die dieser Titel impliziert nur provozieren wollt. So oder so ihr zeigt ein dümmlich-dreistes Gesicht.

  2. 2 Administrator 14. Februar 2008 um 21:20 Uhr

    Okay, natürlich trafen die Bomben auch Opfer der Nazis, aber das liegt halt an der Beschaffenheit der Waffengattung. Wenn die Alliierten keine Bomber eingesetzt hätten, hätte Deutschland halt in Ruhe seine Rüstungsindustrie hochfahren und noch mehr Unheil anrichten können, als ohnehin schon der Fall war.

  1. 1 Das Grauen ganz nah « Antifa Horgau Pingback am 29. Juli 2008 um 17:10 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: