Archiv für Februar 2007

Danach

Die Demo ist zu Ende, zu der mehr oder (leider) weniger geplanten Blockade hat es unglücklicherweise nicht gereicht. Es ist ärgerlich, dass von der bürgerlichen Gruppierungen, die noch auf der Blockadeseite und auch bei den Reden am Martin-Luther-Platz große Töne gespuckt haben, nicht einmal ansatzweise der Versuch erfolgt ist, das, wozu sie aufgerufen haben, auch wirklich durchzuführen. Claudia Roth, Bundestagsabgeordnete von den Grünen, hat noch eine halbe Stunde vor der Veranstaltung am Martin-Luther-Platz auf persönliche Nachfrage bekräftigt, sie werde an einer Blockade teilnehmen. Sie wurde auch später nahe der Naziroute gesehen – doch auf den Gedanken, wirklich aktiv an einer Blockade mitzuwirken, ist sie anscheinend nicht getroffen. Dies scheint wohl ein Problem der Demokratie im Allgemeinen zu sein: Worte und Gesten sind wichtiger als die Taten, beim Wähler kommt es gut an, wenn man verspricht die Steuern zu senken. Ob man es dann auch wirklich macht, ist die andere Frage.
Ansonsten kann man zumindest die große Anzahl der Gegendemonstranten, sowohl Bürger als auch Antifaschisten, schon als Erfolg werten, auf dem wir aufbauen können – eine rechte Demo zum gleichen Anlass im nächsten Jahr ist derweil bereits angemeldet.

Wind it up!

Bereits zum 2. Mal innerhalb von nur 3 Monaten demonstrieren in Augsburg die Rechten, diesmal um an die Opfer des von ihnen in unverschämter Weise so bezeichneten „Bombenholocaust“, d.h. der Bombardierung deutscher Städte durch die Allierten, zu „gedenken“ (wie sie ihr widerliches Treiben selbst wohl bezeichnen würden). Dass sie in so kurzer Zeit schon wieder demonstrieren zeigt, dass sie wohl vorhaben, in Augsburg verstärkt aktiv zu werden. Das dürfen wir auf keinen Fall hinnehmen! Deutsche Täter sind keine Opfer!

Die ganze Sache findet am 24.2. statt, unsere Gegendemo beginnt um 10.00 Uhr am Martin-Luther-Platz (das ist wichtig, denn auf den Flyern steht Metzgplatz, was ursprünglich als Startpunkt geplant war, von der Polizei dann aber doch nicht genehmigt wurde). Da diesmal auch bürgerliche Gruppierungen wie die Grünen zu einer Blockade der Nazidemo aufgerufen haben, stehen die Chancen diesmal garnicht mal so schlecht für uns. Wir müssen den Nazis auf jeden Fall klarmachen, dass ihre Anwesenheit auf Augsburs Straßen unerwünscht ist! Erscheint daher zahlreich, bringt Freunde mit und schaut nach der Demo vielleicht nochmal in den Infoladen vorbei, wo um 20.00 ein Songwriterabend mit drei Punk- und Indierockbands stattfindet.

Weitere Infos auf www.wind-it-up.tk, der offiziellen Demoseite (auf der im übrigen auch einige sehr gute Texte zu lesen sind!!!) und www.selbstverwaltetes-zentrum.tk, der Seite der „Ganzen Bäckerei“ im Reitmayrgäßchen 4 (dort findet ihr bei „Über uns“ ganz unten auch die Wegbeschreibung!).

Wichtig: Es gibt jetzt auch eine offizielle Seite all derer, die eine Blockade unterstützen, u.a. die Fachschaft für Philosophie an der Uni Augsburg und Claudia Roth. blockadeaugsburg.bl.funpic.de

Neue Jugendantifa in Augsburg


In Augsburg wird derzeit versucht, eine neue (noch namenlose) Jugendantifa aufzubauen. Nach einem Vorbereitungstreffen, sowie einem weiteren Treffen mit äußerst positiver Resonanz findet jetzt regelmäßig im Infoladen „Die ganze Bäckerei“ jeden Mittwoch um 16.00 Uhr ein Treffen statt. Jeder aus Augsburg und Umgebung, der Interesse an antifaschistischer Aktivität hat, ist herzlich willkommen. Es ist eine Gruppe, die sich gerade im Aufbau befindet und daher in keinster Weise festgelegt.
Eine Wegbeschreibung, nähere Infos sowie das grandiose Titelblatt des Infoflyers findest du auf der Seite der „Ganzen Bäckerei“:
http://selbstverwaltetes-zentrum.tk/




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: